Aktuelle Seite: Start NFC News Unternehmensmeldung Apple startet im Oktober mit NFC-Bezahllösung auf US-Markt
  • CONTENT1
  • CONTENT2

Apple startet im Oktober mit NFC-Bezahllösung auf US-Markt

Apple iPhone 6 mit NFC Bezahllösung Apple Pay (Foto: Apple)Isernhagen, 10.09.2014 - Neue Smartphone-Modelle und Uhr von Apple unterstützen NFC-Technologie

Seit gestern ist es nun amtlich. Das neue “iPhone 6”, das “iPhone 6 Plus” sowie die für Anfang 2015 angekündigte “Apple Watch” haben NFC-Technologie integriert. Es wurde lange spekuliert und gerätselt wann der Smartphone-Hersteller aus dem sonnigen Kalifornien das iPhone mit integriertem NFC-Reader vorstellt.

Die Herangehensweise an das Thema NFC sowie die Umsetzung hat bei Apple etwas länger gedauert. Während andere Marktbegleiter schneller neue Technologien adaptieren, ist Apple in der Vergangenheit immer etwas “überlegter” vorgegangen. Ein sicherlich großer Vorteil von Apple bei der Integration neuer Technologien ist, dass das Unternehmen auf der einen Seite die Hardware und die Software entwickelt und so viel mehr Gestaltungsspielraum hat als andere Hersteller. Apple investiert nur dort wo auch ein wirtschaftlicher Nutzen absehbar ist. Was nützt schließlich dem Anwender “NFC” im Smartphone, wenn er es in vielen Fällen überhaupt nicht nutzen kann.

Apple Watch mit NFC-Technologie (Foto: Apple)NFC-Bezahldienst "Apple Pay" startet im Oktober in den USA
Im Oktober startet nun Apple mit diversen Partnern seine NFC Payment Lösung. Ganz vorne dabei sind Kreditkartenunternehmen wie American Express, Mastercard und Visa, Banken und eine ganze Reihe von Händlern. Technisch gesehen besteht die Bezahllösung aus drei Komponenten. Zum einem aus einem Fingerabdruck-Sensor, der kontaktlosen NFC-Technologie und dem Secure Element, welches die Verschlüsselung für jede Transaktion übernehmen soll. Im Prinzip ist eine Zwei-Faktor-Authentifizierung wie Apple sie hier einführen wird nichts bahnbrechend Neues. Der wichtigste und akzeptanzsteigernste Faktor für Apple wird bei Einführung von "Apple Pay" daher eine reibungslose Funktionalität sein, an der in der Vergangenheit schon andere Lösungen scheiterten. Den nichts ist schlimmer für den Konsumenten und den Handel, als wenn der Bezahlvorgang ins Stocken gerät.

Die Handhabung soll laut Apple simpel sein. Vorhandene Kreditkarten, die bereits mit dem iTunes-Account verknüpft sind erscheinen in der Passbook-Applikation. Das Hinzufügen einer neuen Karte ist dabei ebenso einfach gestaltet. Dazu wird um eine Karte zu virtualisieren bzw. zu emulieren über die App ein Foto der Karte gemacht.  Eine Verifizierung erfolgt dann einmalig durch physische Anwesenheit in der Bank. Ein Vorteil bei der gewählten Vorgehensweise ist natürlich, dass laut Apple bei dem Bezahlprozess keine Kartendaten oder persönlichen Daten ausgetauscht werden. Dazu wird für jede Transaktion eine einmalige Nummer sowie ein dazugehöriger dynamischer Code generiert. Im Prinzip kann die Karte zu Hause liegen oder würde im Idealfall gar nicht erst ausgestellt werden. Ein großer Vorteil für den Anwender ist, dass bei Verlust des Smartphones die Bezahlfunktion online deaktiviert werden kann, gleichzeitig aber eine Verlustmeldung bei dem ausgebenden Bank-/Kreditkartenunternehmen überflüssig wird.

Die Idee der Virtualisierung, jeglicher sich in der Geldbörse befindlicher Karten, ist natürlich kein Novum und keine Idee von Apple, jedoch ein guter Ansatz wie nfc ready findet. Und letztendlich wird zukünftig der Anwender über den Erfolg der Lösung entscheiden. Der von Apple verfolgte Weg bietet auf jeden Fall das Potenzial für eine ganze Reihe von Anwendungen. Interessant dürfte neben dem Thema Bezahlung auch die Virtualisierung weiterer Karten wie beispielsweise Clubausweise, Rabattkarten und Zutrittsausweise, etc. sein.

Kontaktdaten und weitere Informationen:

http://www.apple.de

Über den Autor
Tarun Sharma
Autor: Tarun Sharma

Tarun Sharma, geboren am 31.08.1976, wohnt in Hannover und
ist derzeit als Redakteur für den rfid ready Verlag tätig.

Tel: +49-511-7900-729
eMail: sharma (aed) nfc-ready (dot) de


RSS-Feeds

Hier geht es zu unseren RSS-Feeds:

nfc-ready RSS-Feeds >>>

Direkt-Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns doch direkt.

  • Tel: +49-511-7900-729

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns & bleiben Sie auf dem Laufenden.
Sie finden uns in folgenden sozialen Netzwerken:
Aktuelle Seite: Start NFC News Unternehmensmeldung Apple startet im Oktober mit NFC-Bezahllösung auf US-Markt