Aktuelle Seite: Start NFC News Unternehmensmeldung Laut Visa akzeptieren bereits 40.000 Terminals kontaktlose Bezahlung per Smartcards oder NFC-Smartphone
  • CONTENT1
  • CONTENT2

Laut Visa akzeptieren bereits 40.000 Terminals kontaktlose Bezahlung per Smartcards oder NFC-Smartphone

Laut Visa akzeptieren  bereits 40.000 Terminals  kontaktlose Bezahlung per Smartcards oder NFC-SmartphoneFrankfurt am Main, 19.08.2014  - Bis Ende April 2014 wurden über 1,9 Millionen kontaktlose Visa Karten ausgegeben

Immer mehr Händler akzeptieren das kontaktlose Bezahlen per Smartcard oder per NFC-Smartphone mit Visa und V PAY. An über 40.000 Kassenterminals in Deutschland können Kunden bereits das schnelle, bequeme und sichere Bezahlverfahren nutzen. „Das Interesse im Handel nimmt branchenübergreifend zu. Neben Aral, GALERIA Kaufhof oder Starbucks sind mit der Gastronomie-Kette ALEX und den Tankstellenmarken Westfalen und Markant weitere große Händler hinzugekommen, die kontaktlose Zahlungen mit Visa und V PAY akzeptieren.

Wir sind davon überzeugt, dass viele Kunden diesen neuen Service nutzen und davon profitieren werden“, sagt Ottmar Bloching, General Manager von Visa Europe in Deutschland.

Besonders lohnenswert ist kontaktloses Bezahlen dabei für solche Händler, bei denen Kunden oft für kleine Beträge einkaufen. Die Zahlung wird in weniger als einer Sekunde vom Kontaktlos-Terminal verarbeitet. Das innovative Bezahlverfahren kann auf diese Weise helfen, Warteschlangen an den Kassen zu verkürzen – und trägt zu einem entspannten Einkaufserlebnis für Händler und Kunden bei. Bis zu einem Betrag von 25 Euro können Karteninhaber ohne Geheimnummer (PIN) oder Unterschrift bezahlen. Liegt der Betrag darüber, legitimieren sich die Kunden mit ihrer Unterschrift oder ihrer PIN.

Bis Ende April haben zehn Banken bereits mehr als 1,9 Millionen kontaktlose Visa Karten ausgegeben, darunter die BW-Bank, comdirect, Cortal Consors, DKB, Hanseatic Bank, ING-DiBa, Landesbank Berlin, Postbank, Targobank und Volkswagen Bank.

Technisch werden die Zahlungsanweisungen auf Basis des EMV-Standards per NFC (Near Field Communication) sicher zwischen einer kontaktlosen Visa Chipkarte und einem Kartenterminal mit Kontaktlosfunktion ausgetauscht. Diese Technologie kommt jedoch nicht nur für Zahlungskarten zum Einsatz, sondern auch für mobiles Bezahlen mit Smartphones. So benötigen Händler nur ein Terminal mit NFC-Lesegerät und entsprechender Software und können sowohl kontaktlose Kartenzahlungen als auch mobile Zahlungen mit dem Smartphone abwickeln. In Deutschland sind derzeit zwei mobile Bezahlangebote mit Visa im Markt: Vodafone SmartPass und mobiles Bezahlen mit der Volkswagen Bank. Kontaktloses Bezahlen mit Visa oder V PAY Karte hat so den Weg für den Übergang auf mobile kontaktlose Zahlungen geebnet. „Die Zukunft des Bezahlens ist kontaktlos und mobil: Aufgrund der steigenden Verbreitung von Smartphones werden diese künftig ganz selbstverständlich zum Bezahlen genutzt werden“, so Bloching.

Der kontaktlose Karteneinsatz und die unterstützende Infrastruktur sind nicht nur in Deutschland rasant gewachsen. In Europa ist die bequeme und sichere Art zu bezahlen mit 87 Millionen ausgegebenen kontaktlosen Visa Karten an mehr als 1,4 Millionen Terminals möglich. Die Zahl der nationalen Marken und kleineren Einzelhändler, die kontaktlose Zahlungen akzeptieren, wächst stetig.

Kontaktdaten und weitere Informationen:

http://http://www.visa.de

Über den Autor
Tarun Sharma
Autor: Tarun Sharma

Tarun Sharma, geboren am 31.08.1976, wohnt in Hannover und
ist derzeit als Redakteur für den rfid ready Verlag tätig.

Tel: +49-511-7900-729
eMail: sharma (aed) nfc-ready (dot) de


RSS-Feeds

Hier geht es zu unseren RSS-Feeds:

nfc-ready RSS-Feeds >>>

Direkt-Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns doch direkt.

  • Tel: +49-511-7900-729

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns & bleiben Sie auf dem Laufenden.
Sie finden uns in folgenden sozialen Netzwerken:
Aktuelle Seite: Start NFC News Unternehmensmeldung Laut Visa akzeptieren bereits 40.000 Terminals kontaktlose Bezahlung per Smartcards oder NFC-Smartphone